selected

Kunst

Beweis

Preis

2300 € 15500 € Anwenden

dimensioni opera


23 cm 226 cm

17 cm 198 cm

2 cm 43 cm
Anwenden

selected

Kunst

sortieren nach

SELECTED
Mythologische szene von Giovanni Battista Recchi
ARTPIT0001176

Mythologische szene von Giovanni Battista Recchi

Danae und der regen gold

ARTPIT0001176

Mythologische szene von Giovanni Battista Recchi

Danae und der regen gold

Öl auf leinwand. In dieser wunderschönen darstellung, beschaffungsstelle sicherlich privaten, säkularen, der maler setzt sich mit dem thema der Danae, motiv aus der griechischen mythologie geliebt und praktiziert, die von malern wie Tizian, Correggio, Orazio und Artemisia Gentileschi, Rembrandt und andere noch, bis Klimt. Der mythos erzählt, dass Zeus fecondò die sterblichen Danae durch einen goldenen regen; aus dieser verbindung wurde generiert, den halbgott Perseus. In unserem gemälde die goldenen regen verwandelt sich in gold-münzen, jeweils sichtbar mit einer münze aus der zeit. Auf eine der münzen, die vom himmel fallen es ist angebracht, die signatur des malers, was selten für ein gemälde der alten, die es ermöglicht, zuzuschreiben, mit sicherheit das gemälde und zeugt von der bedeutung, die das werk hatte damals für den autor und ist derzeit für das studium der Lombardischen malerei des Siebzehnten jahrhunderts. Im hintergrund sieht man eine stadt mit blick auf den see, mit aller wahrscheinlichkeit, eine darstellung der epoche von der stadt Como entfernt, dem geburtsort des Recchi. Und' plausibel, dass der auftraggeber nach eigenem gemälde hatte zu tun mit dem austausch von währungen angesichts der genauigkeit, mit der beschrieben werden die prägungen der münzen, die vom himmel fallen. Der stil der malerei gehört noch zum späten lombardischen manierismus, praktiziert, auch von malern wie Simone Peterzano (der meister von Caravaggio), aber schon aufmerksam auf die beschreibung der realität, da natürlich, wie es klar in der darstellung der welken blätter über den kopf der Danae, eine lektion, die in Caravaggio finden sie die volle reife. Das gemälde, ritelato und mit spuren von restaurierung im einklang mit dem stil und der epoche, in sehr guter zustand. Präsentiert in einem goldenen rahmen in der art.

Preis auf Anfrage

Anruf
SELECTED
Adrien Manglard, Landschaft mit szene bestimmt
ARTPIT0000867

Adrien Manglard, Landschaft mit szene bestimmt

Landschaft mit szene bestimmt

ARTPIT0000867

Adrien Manglard, Landschaft mit szene bestimmt

Landschaft mit szene bestimmt

Öl auf leinwand. In der malerei steht im vordergrund einer szene bestimmt, wahrscheinlich inspiriert durch die "gerusalemme Liberata" von Tasso, dass sie sieht, wie zwei geschmückten krieger mit panzer und helm gefiederte, schilde imbracciati und schwerter sguainate, beide flankiert von zwei damen, die im begriff kämpfen in einem duell um den besitz von ein postfach auf dem boden zwischen den beiden kontrahenten; sie erleben die konflikte eines dritten ritter mit tuch, rot auf einem pferd baio und ein viertel in der nähe von den schultern, lehnte sich an einen dual-stick, die ebenfalls in der kompletten abdichtung des krieges. Die szene spielt in einer schlucht gebirge mit einem turm auf der rechten seite, vor einer "marina, das meer im sturm" und eine "aussicht küste" im hintergrund. Das gemälde fügt sich mit einer erheblichen entlastung im katalog von Adrien Manglard, um die singularität der szene, in der darstellenden mit den offensichtlichen begabung als landschaftsmaler, ausgedrückt letztere vom geschmack der original einfallsreichtum und seine entfaltung kamera, von der ausbeute als auch der felsen, die von wellen und von fernen inseln. Die zuweisung zum Manglard kann bestätigt werden durch vergleich mit verschiedenen seiner werke ähnliches ambiente, denn er war ein berühmter maler, "marine", so sturm, der in der klaren atmosphäre der ruhe. Zu diesem zweck finden sich in der monographie von S. Maddalo (Adrien Manglard 1695-1760, mehrere diagramme verlag, Rom 1982) und insbesondere in den abbildungen 34-39 und 41, mit dem schwerpunkt auf "marine" - ähnliche umgebung, darunter der Zyklus des Palazzo Ducale Colorno, die gemälde des Museums Guéret und der Palazzo Boncompagni Ludovisi und das fresko des Palazzo Chigi. In diesen gemälden finden wir ähnliche und manchmal fast entsprechenden parameter erfinderisch, mit einer combaciante kleid, malerei, leinwand, objekt. In ihr ist hervorzuheben, dass insbesondere die eindrucksvolle ausbeute des stürmischen himmel und meer in ein unwetter, dass sich die beobachtung dieser phänomene durch den Manglard. Im übrigen ihre gültigkeit, auch als maler die abbildung ist aufgrund einer allgemeinen prüfung des seinen lebenslauf, darunter insbesondere die "Berufung der ersten apostel", aus dem jahre 1731. In der malerei ist diese abkürzung AM auf der kassette abgebildet, das unten in der mitte. Das werk wird begleitet von der expertise attributiva des prof. Giancarlo Sestieri. Restauriert und ritelata; wird in den rahmen-stil.

15.000,00€

Wunsch

Questo sito o gli strumenti terzi da questo utilizzati si avvalgono di cookie necessari al funzionamento ed utili alle finalità illustrate nella cookie policy. Ulteriori informazioni. OK