Étagère im Stil Louis Philippe Stil Mitte des XIX Jhs Walnuss

Italien Mitte des 19. Jahrhunderts

Code :  ANTATV0195239

645,00
Versand für Italien: Kostenlos
Dieser Preis gilt für Sendungen am Straßenrand für moderne Antiquitäten und Kunstprodukte, die in den folgenden Ländern hergestellt wurden (ausgenommen Inseln und benachteiligte Gebiete): Italien, Staat Vatikanstadt, San Marino
Ermäßigter Preis bei Abholung des Produkts in unseren Geschäften in Mailand und Cambiago:
570,00 €
Warenkorb
Gehen Sie zu noleggio.dimanoinmano.it um das Produkt zu mieten
Miete
Étagère im Stil Louis Philippe Stil Mitte des XIX Jhs Walnuss

Italien Mitte des 19. Jahrhunderts

Code :  ANTATV0195239

645,00
Versand für Italien: Kostenlos
Dieser Preis gilt für Sendungen am Straßenrand für moderne Antiquitäten und Kunstprodukte, die in den folgenden Ländern hergestellt wurden (ausgenommen Inseln und benachteiligte Gebiete): Italien, Staat Vatikanstadt, San Marino
Ermäßigter Preis bei Abholung des Produkts in unseren Geschäften in Mailand und Cambiago:
570,00 €
Warenkorb
Gehen Sie zu noleggio.dimanoinmano.it um das Produkt zu mieten
Miete

Étagère im Stil Louis Philippe Stil Mitte des XIX Jhs Walnuss - Italien Mitte des 19. Jahrhunderts

Merkmale

Italien Mitte des 19. Jahrhunderts

Stil:  Louis-Philippe (1830-1848)

Zeit:  19. Jahrhundert / 1801 - 1900

Herkunft:  Italien

Haupt Wesen:  Nussbaum

Material:  Maser Furnier

Beschreibung

Étagère mit Bruyère-Furnierplatte, Schublade unter der Platte und vier Regalen, die von gedrechselten Beinen getragen und verbunden werden. Füße mit Rädern. Mängel im Plan.

Produkt-Zustand:
Produkt, das aufgrund von Alter und Verschleiß restauriert und neu poliert werden muss. Wir versuchen, den tatsächlichen Zustand der Möbel so vollständig wie möglich mit Fotos darzustellen. Wenn einige Details aus den Fotos nicht ersichtlich sind, hat das, was in der Beschreibung angegeben ist, Vorrang.

Größe (cm):
Höhe: 74
Breite: 53
Tiefe: 40

Maximale Größe (cm):
Breite: 94,5

Weitere Informationen

Stil: Louis-Philippe (1830-1848)

Der Louis-Philippe-Stil entwickelt sich in einem Kontext, der durch zwei Hauptfaktoren gekennzeichnet ist: die Expansion des Bürgertums und das Aufkommen der Industrialisierung von Produktionsprozessen.
Dieser Stil stellt sich daher dem Niedergang der Handwerker und den neuen Bedürfnissen nach Wirtschaftlichkeit und Komfort.
Ästhetisch enthält es Elemente aus der Vergangenheit, insbesondere aus der Gotik und der Renaissance, wobei sehr geschwungene Formen für die Sitzlehnen, Beine und hirschähnlichen Füße mit einer sehr reichen Dekoration bevorzugt werden.
Es verwendet hauptsächlich dunkle Hölzer: Ebenholz, Palisander und Mahagoni, Seite an Seite als Kontrast zu hellen Elementen.
Erfahren Sie mehr mit unseren Insights:
Der Louis-Philippe-Stil
Classic Monday: Konsolen von Luigi Filippo und Umbertina im Vergleich

Zeit: 19. Jahrhundert / 1801 - 1900

19. Jahrhundert / 1801 - 1900

Haupt Wesen: Nussbaum

Walnussholz stammt von der Pflanze, deren botanischer Name juglans regia ist, wahrscheinlich ursprünglich aus dem Osten, aber in Europa sehr verbreitet. Es ist hell- oder dunkelbraun und ein hartes Holz mit einer schönen Maserung, das häufig in antiken Möbeln verwendet wird. Es war die Hauptessenz in Italien während der gesamten Renaissance und hatte später eine gute Verbreitung in Europa, insbesondere in England, bis zum Aufkommen von Mahagoni. Es wurde für Massivholzmöbel und manchmal Schnitzereien und Intarsien verwendet, seine einzige große Einschränkung ist, dass es stark unter Holzwürmern leidet. In Frankreich war es vor allem in den Provinzen weit verbreitet. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts ging seine Verwendung deutlich zurück, da Mahagoni und andere exotische Hölzer bevorzugt wurden.

Material: Maser Furnier

Andere Kunden haben gesucht:

Tavolini, tavolino antico..

Approfondimenti Se ti interessano tavoli, tavolini, tavoli a vela, scrivanie, scrittoi e consolle dai un'occhiata ai nostri approfondimenti sul blog...
Classic Monday: da un pezzo dei nostri magazzini alla storia dell'antiquariato
L'antiquariato dalla A alla Z: il Dizionario dell'Antiquariato
Il dizionario dell'antiquariato - Lastronatura
Il dizionario dell'antiquariato - Mascherone
Il dizionario dell'antiquariato - Natura morta
Il dizionario dell'antiquariato - Opificio
Il dizionario dell'antiquariato - Pastiglia
Il dizionario dell'antiquariato - Savonarola
Il dizionario dell'antiquariato - Rosone

Sui tavoli:
Il Neobarocco in un grande tavolo dell'800
Il Tavolo a fratino

Sui tavolini:
Breve storia dei tavolini
Un tavolino impero lombardo: segno di egemonia politica
Il tavolino da gioco, questo sconosciuto
Il dizionario dell'antiquariato – tavolino a Commesso

...e alle presentazioni su FineArt

Tavoli antichi:
Tavolo campionario lapideo, Roma, Opificio Raffaelli
Tavolo a vela, attribuibile a Luigi e Angiolo Falcini
Tavolo attribuibile a Luigi e Angiolo Falcini
Gueridon, Regno delle Due Sicilie, primo quarto XIX secolo

Tavoli modernariato e design:
Archivio Borsani, patrimonio di memorie e saperi
Tavolo anni '40 ABV
Tavolo Mario Vender Anni '60
Tavolo anni '50 ABV
Tavolo '522' Gianfranco Frattini per Bernini
Tavolo 'Barium' Luciano Frigerio
Tavolo anni '50, Manifattura Italiana

Tavolini antichi:
Coppia di tavolini Tomaso Buzzi, attribuiti
Tavolino da gioco, Bottega Giuseppe Maggiolini, inizi XIX secolo
Tavolino piano commesso, Toscana, Inghilterra, Metà XIX Secolo
Tavolino Piano Commesso, Amic Hotton (attribuito a ), XIX Secolo

Tavolini modernariato:
Tavolino anni '50
Tavolino anni '40 ABV
Tavolino anni '60

Produktverfügbarkeit

Das produkt ist sichtbar Cambiago

Sofortige Verfügbarkeit
Versandfertig innerhalb 2 Werktage von der Bestellung des Produkts.

Alternative vorschläge
Es könnte dich auch interessieren