Sockel auf Drei Füßen

Code :  ANTBRO0000275

- 30%
3.750,00
2.625,00
Versand für Italien: mit Kunden-Support zu schätzen

Berechnen Versand basierend auf Postleitzahl

Nur für Italien
senden

Sockel auf Drei Füßen

Code :  ANTBRO0000275

- 30%
3.750,00
2.625,00
Versand für Italien: mit Kunden-Support zu schätzen

Berechnen Versand basierend auf Postleitzahl

Nur für Italien
senden

Ähnliche Produkte

Stil:  Rinascimento (1460-1630)

Zeit:  XVI Jahrhundert - 1500

Herkunft:  Toscana, Italia

Material:  Bronze

Beschreibung:
Standplatz der renaissance in bronze auf drei füßen, mit zentralen loch für die unterstützung der anderen.Drei beine geflügelten löwen tragen den sockel, der auf jedes gesicht in eine reserve enthalten ist, durch die interieurleisten in mehreren reihen dargestellt sind, in flachrelief der girlanden verklebten denen sich störche in verschiedenen positionen. Die drei-stützen-etwa durch die widder köpfe. Entlastung runde wurde freigesprochen, wahrscheinlich im XIX sec. um das objekt ein tintenfass.

Produkt-Zustand:
Produkt in gutem zustand, hat kleine anzeichen von verschleiß.

Maximale Größe (cm):
Höhe: 9
Breite: 17
Tiefe: 17

Mit Echtheitszertifikat

Zertifikat ausgestellt:  Enrico Sala

Weitere Informationen

Rinascimento (1460-1630):
Con il Rinascimento la mobilia assume forme architettoniche, proporzioni perfette, si orna di decori disposti razionalmente, desunti dall'iconografica greco-romana. Sostegni e piedi scolpiti a foglia d'acanto o a zampa di leone compaiono almeno fin dai primi Anni Sessanta del XV secolo. Accanto a cassoni parallelepipedi ne compaiono altri a forma di sarcofago classico, con superfici scandite da metriche ornamentali rigidamente disciplinate entro lesene e cornici. Trionfa la novità dell'ornato a intaglio scultoreo desunto da vestigia archeologiche, stilemi decodificati e rielaborati in diverse armonie compositive disposte in alternanza di giochi di dentelli, ovuli, volute, girali acantiformi, loricature, strigliature, candelabre a grottesche, e rivive l'intero pantheon della mitologia pagana, a istoriare in particolar modo cassoni, che all'iniziale funzione di contenitore della dote nuziale subentra la nuova istanza di vero e proprio arredo da parata. E' bene ricordare che la mobilia sfoggiata veniva in genere riccamente impreziosita da doratura a foglia aurea. Nei primi decenni del Cinquecento tramonta definitivamente l'uso dell'intarsio alla certosina, benché anche nel Rinascimento questa tecnica abbia avuto grande rinomanza, basti pensare all'attività della bottega dei Tasso a Firenze.

Produktverfügbarkeit

Das produkt ist sichtbar Cambiago

Sofortige Verfügbarkeit
Versandfertig innerhalb 2 Werktage von der Bestellung des Produkts.

Alternative vorschläge

Es könnte dich auch interessieren

"Diese Website oder Tools von Drittanbietern daraus verwendet verwenden Cookies für den Betrieb notwendig und nützlich, die in der Cookie-Richtlinie beschriebenen Zwecke. Weitere Informationen.<\/span><\/a><\/u><\/strong>" OK